fbpx

Der Gesetzgeber verpflichtet uns ab dem 01.03.2018 vor der Bereitstellung von Informationen auf unsere berufsrechtlichen Regelungen hinzuweisen. Diese finden Sie HIER in der Markt- und Informationsgrundlage. Die Inhalte dieser Seite stellten keine Beratung dar. Für konkrete Informationen zu Produkten können Sie HIER einen Beratungstermin vereinbaren.

Kinderunfallversicherung

Kinder erkunden ihre Umwelt unvoreingenommen und riskant. Wenn ihr Kind durch einen Unfall verletzt wird, kann dies schwerwiegende Folgen für die ganze Familie haben. Eine Unfallversicherung hilft für die entstehenden Behandlungs- und Folgekosten aus einem Unfall aufzukommen. Generell zahlt eine Unfallversicherung bei vorliegen eines Invaliditätsgrades einen einmalige Leistung oder eine monatliche Unfallrente. Gemäß der sog. Gliedertaxe erhält der Geschädigte je nach schwere des Unfalls Geld.

Hier gibt es bereits große Unterschiede was die Bestimmung der Gliedertaxe angeht. Neben den normalen Grundleistungen gibt es gute Gesellschaften, die zusätzlich auch bereits Leistung bieten, obwohl es sich noch nicht um einen klassischen Unfall nach allgemeiner Definition handelt. Zusatzleistungen können zum Beispiel bereits bei Knochenbrüchen, Impfschädigungen, Vergiftungen, Verbrennungen, Insektenstiche oder bei Unfall aus Eigenbewegungen. Wir empfehlen immer eine deutliche Erweiterung des klassischen Unfallbegriffs und eine Premium Absicherung.

Zusatzversicherung im ambulanten Bereich

Eigene Zuzahlungen für Behandlungen beim Arzt sind heutzutage leider normal und geworden. Sei es Leistungen für Osteopathie, Manualtherapie, Massagen und Medikamente. Mit einer Zusatzversicherung im ambulanten Bereich werden Kosten für den Heilpraktiker, Heil- und Hilfsmittel und Zuzahlungen für Medikamente bis zur vereinbarten Höhe übernommen. Auch Brillen- und Kontaktlinsenzuzahlungen fallen in diesen Bereich.

Zusatzversicherung im stationären Bereich

Zwischen den privatärztlichen Leistungen und der Versorgung durch die gesetzlichen Krankenkasse gibt es nach wie vor große Unterschiede. Die gesetzliche Krankenversicherung bietet besonders im stationären Bereich lediglich die allgemein bekannten Krankenhausleistungen wie die Fahrt zum nächstgelegenen Krankenhaus, Unterbringung im Mehrbettzimmer und die Behandlung durch den Belegarzt.

Für  privatärztliche Versorgung eignen sich stationäre Zusatztarife besonders, denn schwierige Erkrankungen, Operationen oder Behandlungen finden meist im Krankenhaus statt. Sie ermöglichen die freie Wahl des Krankenhauses, des behandelnden Arztes und die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer. Gute Zusatztarife kosten nicht mehr als 6 Euro im Monat für Ihr Kind.

Zusatzversicherung im zahnärztlichen Bereich

Leistungen für kieferorthopädische Behandlungen, welche nicht als medizinisch Notwendig gelten aber dennoch aus kosmetischen Gründen empfohlen sind, werden von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht übernommen. Gute Zusatztarife bieten hier eine Kostenübernahme an. Zusätzlich leisten Zahntarife für Zahnersatz und kommen für die Kosten für professionelle Zahnreinigung auf.

Vermögensaufbau

Wer wünscht sich das als Kind nicht?

Ein Auto zum 18. Lebensjahr, Studiengeld oder einen Zuschuss für die erträumte Fernreise. Nutzen Sie bereits heute schon rentable Anlagen und lassen sie einen kleinen, monatlichen Betrag durch einen Fondssparplan für diese Ziele arbeiten. So ersparen sie sich zum 18. Lebensjahr hohe Einmalbeträge um die Wünsche ihrer Kinder zu erfüllen. Mit kostengünstigen und rentablen Kinderdepots können Sie gute Ergebnisse erreichen. Ein vergangenes Beispiel sehen Sie auf dem angefügten Chart.

Ihre Vorteile auf einen Blick

> Finanzieller Schutz bei unvorhersehbaren Ereignissen

> Mehrleistungen für Heilbehandlungen

> Rentable Kapitalanlage für das 18 Lebensjahr und darüber hinaus

> Produktvergleiche ihrer bestehenden Kinderpolicen

> Transparente und unabhängige Beratung

Menü
Call Now Button